Skip to content

Ode an das Käsebrot!

25/10/2014
käsestulle

käsenstullenselfi von valentin münscher cc-by-sa

vor kurzem wurde ich um eine beteiligung an einem kochbuch für ein hochzeitspaar gebeten – die originellste idee der welt, wie wir alle wissen – nicht das heiraten, das geschenk ist gemeint. meiner ersten reaktion – verweigerung – folgte das gefühl der ohnmacht („welche nervenstränge sollen das nur sein und wer wischt das blut weg?“) und schließlich, nachdem ich in mich gegangen bin, entschieden habe, dass meine freundschaft zu dem hochzeitspaar größer ist, als meine abneigung gegenüber hochzeitsgeschenken des grauens, entschied ich mich zur teilnahme. hier ist das ergebnis:

einfach bist du

und doch ein klassiker.

geschichte schriebst du sicher nicht

aber ohne dich wäre geschichte nichts!

einfach in der handhabung und lecker im geschmack

je nachdem wie mensch dich bepackt.

persönlich mag ich dich mit vollem korn

gouda simplé ist als belag immer ganz weit vorn!

oder höllenstyle oder vom schaaf gemacht

selbst vegan geht’s, wer hätte das gedacht?

unterschätzt wirst du leider gern

aber verzichten auf dich liegt allen fern!

jetzt frag ruhig: „tut dieses gedicht not?“

nein, aber es ist die ode an das käsebrot!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: